FAN-BASE - the electronation
Facebook Twitter Google+ YouTube RSS Email
via Twitter

Kosheen und Scarlet Soho elektrisierten das Darmstädter Publikum

14.04.2013 - svlo

Dieser Artikel liegt eigentlich schon viel zu lange im Draft-Ordner, denn das Electro-Trio Kosheen und die fantastische Vorband Scarlet Soho waren bereits Anfang März 2013 zu Gast in der Darmstädter Centralstation. Jedoch zwangen mich technische Umstände dazu, den Artikel erst jetzt freizugeben. Es gab massive technische Probleme mit den Speicherkarten. Diese waren randvoll mit Fotos des Abends, ließen sich allerdings nicht dazu bewegen, die Dateien wieder herzugeben.

Ich mach’s kurz – alles funktioniert zum Glück wieder. Nebenbei bekommt Ihr an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die aufwendige Neugestaltung der Präsentation unserer Konzertfotos! Wir hoffen Euch gefällt’s. Hier sind also alle Fotos inkl. kleinen Bericht.

Auf diesen Abend freute ich mich besonders, hatte ich seit Jahren Kosheen in Form von mehreren CDs in meinem Regal stehen, aber bisher noch nicht live erleben dürfen. Zunächst staunte ich nicht schlecht, denn während man bei anderen Konzerten üblicherweise mehr oder weniger gute Musik während der Wartephase auf die Vorband ertragen muss, stellte sich Markee Substance von Kosheen mal eben an sein Equipment und bot vorab ein ziemlich cooles DJ-Set, welches um die 30 Minuten dauerte.

Dann war es Zeit für die Vorband – Scarlet Soho. Sehr routiniert präsentierten Scarlet, James und Matthew ein Set von sieben Songs. Der Electropop von Scarlet Soho ist äußerst sympathisch, denn man feiert ungezwungen den Analog-Electro der Achtziger, ohne dabei verstaubt oder aufgesetzt zu wirken. James’ großartige und markante Stimme zog das Publikum von Beginn an in seinen Bann. Eingängige Melodien und kraftvolle Refrains zeichnen die Tracks von Scarlet Soho aus.

Scarlet Soho live in Darmstadt

Scarlet wechselte spielerisch zwischen Keyboards und E-Gitarre während Matthew Corbett (eingesprungen für Bandmitglied Stuart) einen fantastischen Job an den Synthies machte. Wie mir Sänger James Knights nach dem Konzert verriet, war für die Band die gemeinsame Tour mit Kosheen eine großartige Erfahrung. Zudem kannte man bereits Kosheen-Drummer Mitch von früheren Festivals.

Scarlet Soho stecken ab Mitte Mai laut James alle Energie in die Fertigstellung der dritten Veröffentlichung. Genaue Details dazu sind noch nicht bekannt, aber eine Veröffentlichung im November 2013 scheint realistisch zu sein. Im Augenblick ist die Band auf der Suche nach einer Finanzierung, damit das Album mit dem Produzenten umgesetzt werden kann, den sich die Band vorstellt.

Die Setlist von Scarlet Soho:

  • Speak Your Mind
  • What You Need
  • This Nausea
  • Solo KO
  • Programmed To Perfection
  • Aanalogue Dialogue
  • When The Lights Go Out

 

Wie man auf den Fotos sehen kann, nahm sich die Band noch viel Zeit, um nach dem Auftritt von Kosheen am eigenen Merchandise-Stand CDs zu signieren und mit den Fans in Kontakt zu treten.

© 2009 Scarlet Soho
Scarlet Soho “Warpaint” - CD
Release: 27.03.2009 - Major Records
Jetzt bestellen!
Amazon    Poponaut    iTunes    AmazonMP3    musicload    

Dann wurde es nach einer kurzen Umbauphase auch schon Zeit für Kosheen. Aktuell steht das Album “Independence” im Focus und so setzte sich die Setlist natürlich aus vielen Songs dieser Veröffentlichung zusammen. Kosheen startete mit voller Bühnenpower und ließen von Beginn an keinen Zweifel daran, dass das Trio aus Bristol zu einer der wichtigsten Impulsgeber in der elektronischen Musikszene unserer Zeit gehören. Sängerin Sian Evans begeisterte mit ihrer unverwechselbaren Stimme und das Publikum bedankte sich mit Partystimmung während der Songs und wiederholt tosendem Beifall am Ende jedes Stückes.

Kosheen live in Darmstadt 2013

Spätestens bei “Spies” aus ihrem aktuellen Album ging komplett die Post ab. Gaz und Markee hinter DJ-Equipment, Laptops und Keyboards machten ebenfalls eine gute Figur. Besonders heraus stach der bereits erwähnte Drummer Mitch Glover. Der absolute Wahnsinn, was an diesem Abend abging. Mit den Zugaben “Dependency” und natürlich “Catch” bebte die Darmstädter Centralstation noch zwei mal richtig und das Publikum folgte dem Aufruf von Sian: “Take the roof off!”.

Die Setlist von Kosheen:

  • Damage
  • Wasting My Time
  • Hungry
  • Spies
  • Get A New One
  • Tightly
  • Addict
  • Zone 8
  • All In My Head
  • Resist
  • Bella Donna
  • Manic
  • Something New
  • Suicide
  • Hide U
  • Dependency (Zugabe)
  • Catch (Zugabe)

Jetzt aber viel Spaß bei den Fotos des Abends mit Kosheen.

 

© 2012 Sony Music
Kosheen “Independence” - CD
Release: 12.09.2012 - Neo Membran
Jetzt bestellen!
Amazon    Poponaut    iTunes    AmazonMP3    musicload    
Übrigens wurde vor wenigen Tagen auch Kosheen und auch Scarlet Soho beim diesjährigen Wave Gotik Treffen bestätigt. Diesen Auftritt sollte man keinesfalls verpassen!
TOPIC Kosheen Scarlet Soho
weitere Meldungen