FAN-BASE - the electronation
Facebook Twitter Google+ YouTube RSS Email
via Twitter

Noisuf-X

Promofabrik

Es waren einmal die ersten Schritte … genauer gesagt 1998, als Jan L. begann, seinen legendären C64 zur Kombination von elektronischen Sounds, Orgel-Sequenzen und Vinyl-Elementen zu verwenden. Zwei Jahre später wurde der C64 durch einen Amiga 500 ersetzt, der eine Weiterentwicklung zu 4 tracks und 8 bit brachte.

Damit war das erste Projekt geboren. Doch der Weg, der zwischen diesem Punkt und der Gründung von NOISUF-X lag, war noch lang.

In den folgenden Jahren veröffentlichte Jan L. mit X-FUSION 10 Alben in Eigenproduktion. Das Equipment wuchs zusehends und die ersten Gigs auf Techno-Parties, auf denen X-FUSION seine Fähigkeiten auch live beweisen konnte, kamen dazu (z.B. auf dem Innovation Rave (Fantasy in Dülmen), vor über 2000 Fans). Der Stil von X-FUSION entwickelte sich über Techno/Acid/House im Jahr 2000, als die den ersten Tracks mit Vocals produziert wurden, zu EBM.

weiterlesen …

Dann endlich fiel X-FUSION dem Label Scanner/Dark Dimensions auf und die jahrelange Arbeit fand die verdiente Wertschätzung. Nach der Vertragsunterzeichnung wurde das erste Album “Dial D for Demons” veröffentlicht. Auf diesem Album befand sich ein Track namens NOISUF-X , der durch seinen Titel den Grundstein zur Existenz von NOISUF-X legte. Die Idee, ein gleichnamiges Projekt zu gründen, war geboren.

Unter dem Projektnamen NOISUF-X produzierte Jan L. einige Industrial und Noize-Tracks und schloss daraufhin einen Vertrag mit PRONOIZE.

Die erste offizielle Veröffentlichung von NOISUF-X war der Track “Happy Birthday” auf der Alpha-Matrix-Compilation “Bunkertracks”. Im Juli 2005 wurde dann mit “Antipode” das erste NOISUF-X-Album auf PRONOIZE veröffentlicht. Nun liegt mit “Tinnitus” das zweite Album vor.

Nachdem die Arbeitsweise und Veröffentlichungen nun geklärt wären, bleibt nur noch die Frage: was steckt hinter NOISUF-X?

Die Definition des Projekts ist einfach und klar:

NOISUF-X beschäftigt sich mit einer apokalyptischen und angstvollen Sichtweise auf die Welt. Eine kalte und hoffnungslose Atmosphäre findet ihren musikalischen Spiegel in rauhen und verzerrten Beats, experimentellen Sounds und treibenden Rhythmen.

Die wiederkehrenden Klangstrukturen und die einfache Monotonie bilden einen einprägsamen Gegensatz zu der Musik von X-FUSION.

Quelle: Promofabrik - letztes Update: 30.08.2011
offizielle Webseiten von Noisuf-X
Webseite:http://www.noisuf-x.com
MySpace:http://www.myspace.com/noisufx
Facebook:https://www.facebook.com/NOISUFXofficial
Twitter:http://twitter.com/xfusion_noisufx
YouTube:http://www.youtube.com/user/wwwxmpde
CDs, Downloads und Tickets von Noisuf-X

Über unsere Partnerlinks unterstützt Du direkt unser Magazin und es entstehen für Dich keinerlei Mehrkosten.

Vielen Dank!

physisch

Noisuf-X bei Amazon Noisuf-X bei Popnaut Noisuf-X bei InfraRot Noisuf-X bei INDIEtective

digital

Noisuf-X bei iTunes Noisuf-X bei Amazon MP3 Noisuf-X bei musicload

live

Noisuf-X bei eventim Noisuf-X bei ticketonline
Tourdaten von Noisuf-X

Wir haben keine Konzerte in unserer Datenbank gefunden.


Mit dem Kauf der CDs und Tickets über unsere Partnerlinks entstehen Dir keinerlei Mehrkosten. Du unterstützt damit neben Noisuf-X auch unser Online-Magazin. Deshalb sagen wir schon mal DANKE!

Releases von Noisuf-X
Meldungen von Noisuf-X