FAN-BASE - the electronation
Facebook Twitter Google+ YouTube RSS Email
via Twitter

!distain

Foto: Barbara Andres, echozone

1992 ist der Beweis angetreten. Synthie-Pop bewegt die Massen. Depeche Mode, Erasure oder die Pet Shop Boys haben es vorgemacht, und hunderte anderer Bands versuchen, den gleichen Weg zu gehen.

Um die Liebe eines Mädchens zu gewinnen, komponiert Sebastian von Wyschetzki zusammen mit Oliver Faig und dem späteren Leadsänger Alexander Braun seinen ersten Pop-Song. Im März 1994 folgt der erste Auftritt bei einem Nachwuchswettbewerb in Augsburg. Und irgendwie findet ein Demotape von distain! den Weg zu “Daydream Rec.” (Chrom Records), wo man an das Potenzial der Band glaubt und sie Ende 1994 unter Vertrag nimmt.

Kaum ein halbes Jahr später, im Frühjahr 1995, wird die “Confession E.P.” veröffentlicht. distain! covern darauf u.a. Nirvanas “Smells Like Teen Spirit”. Kurze Zeit später steht mit “Cement Garden” das erste Album in den Plattenläden, mit dem distain! ihr Territorium abstecken. Alexander Brauns melodiöser Gesang legt sich über das analoge Synthie-Fundament der beiden Keyboarder Faig und von Wyschetzki. Mal hat das Trio dabei die Tanzfläche fest im Griff, wie mit “Confession”, mal laden sie mit dem “Piano Song” zum Träumen ein und gewinnen eine schnell und stetig wachsende Fangemeinde. Noch im selben Jahr starten die Jungs ihre erfolgreiche erste Tour (“Confession” – Tour). Das im Sommer 1996 veröffentlichte Album “li:quid” erfüllt die Erwartungen der Fans voll und ganz: Ein Longplayer, auf dem moderner Synthie-Pop mit einem Anteil Dancefloor, langsame Balladen mit harmonischen Melodien und als Schlusstrack noch ein EBM-Einfluss verarbeitet werden. 1997 startet das Trio seine “li:quid” – Tour.

… weiterlesen

1998 erscheint das dritte Album “Homesick Alien”. Schon beim ersten hören wird bewusst, dass distain! nicht in den Achtzigern hängen geblieben sind, sondern moderne Dance-Elemente in ihre eingängigen Songs integriert haben. Besonders bei “Promises” oder “Daily Routine” kann man den neuen Sound deutlich wahrnehmen. distain! beweisen mit diesem Album, dass sie sich vom mächtigen Erbe der vergangenen Epoche lösen konnten und zeigen erfolgreich eine Variante auf, die den Einfluss von Bands wie Depeche Mode oder Yazoo weder verleugnet noch imitiert, sondern den Electro-Pop-Sound aus jener Zeit mit Stilmitteln der modernen Varianten des Electro-Genres versetzt und durch eigenes kompositorisches Können umzusetzen versteht. Die “Homesick Alien” – Tour beginnt 1999.

1999 ist auch das Jahr, in dem distain! für ihre Remix- E.P. “Tears of Joy” den Depeche Mode Produzenten Gareth Jones für einige Remixe verpflichten und für sich gewinnen können. Im Februar 2002 beginnen Sänger Alexander Braun und Manfred Thomaser mit der Komposition neuer Songs für ein Band-Projekt abseits von distain!. Nach einem halben Jahr liegen die ersten Stücke Chrom Records vor. Braun und Thomaser reisen zu Gesprächen nach Berlin. Am 4.2.2003 ist es offiziell: Oliver Faig und Sebastian von Wyschetzki entscheiden, sich wegen der Vielzahl an Ideen mit einem eigenen Projekt abzukoppeln. Sänger Alexander Braun setzt distain! mit Manfred Thomaser als Duo fort. Den musikalischen Wurzeln der Band treu bleibend, bauen sie den typischen distain!-Sound mit einer Fülle neuer Kompositionen aus. Der 15. September 2003 ist der Tag, an dem die erste Single (“America”) nach der Umbesetzung veröffentlicht wird. „America” setzt die Tradition im Sound der Band nahtlos fort. Für Braun/Thomaser ist dies eine der wichtigsten Voraussetzungen, um der neuen Besetzung den Namen !distain – jetzt mit neuer Schreibweise – geben zu können. Von Beginn an steht die gemeinsame Arbeit im Mittelpunkt. Als zusätzliche Stücke auf „America” sind das Cover „Nights In White Satin” und das exklusive „Are You Independent?” zu hören.

Im „Capitol“ in Hannover kehren !distain am 06.2.2004 auf die Bühne zurück. Die Band gibt das erste Konzert nach rund vier Jahren, unterstützt durch den Gast-Keyboarder und Produzenten Ingo Nordloh. Am 15.2. folgt ein Auftritt im “Alten Wartesaal” in Köln. Einen Tag später veröffentlichen !distain ihre zweite Single aus dem Album “25 frames a second”: “Sex’n’Cross”. Neben dem von Olaf Wollschläger (u.a. Melotron) vorgelegten Single-Edit, der “Sex’n’Cross” als furiosen Indie-Dancefloor-Song produziert, enthält die Single insgesamt vier Remixe und einen exklusiven Track (“The Boss”). Mit dem “Chur-Chill-Mix” sorgen !distain für den ersten eigenen Remix ihrer Geschichte, in dem das Duo den Song komplett neu arrangiert und aus dem Electro-Pop hinein in eine jazzig-angehauchte Welt entführt. Die Single geht in den SideLine-Charts auf Platz 1. Der lang ersehnte Longplayer “25 frames a second” erscheint am 29.3.2004. !distain legen ein Album vor, das abwechslungsreicher, poppiger und dancelastiger ist als all seine Vorgänger. Dennoch bleiben sie ihren Wurzeln treu. Das Album besticht durch perfekte vielschichtige Elektro- und Synthi-Arrangements, die die einzelnen Songs zwischen unbedingter Dancetauglichkeit und träumerischer Melancholie ansiedeln.

Im Mai 2004 treten !distain in Rostock und beim Wave Gothic Treffen (WGT) in Leipzig auf. Rund ein Jahr später steht die Band beim MayThunder Festival in Moskau auf der Bühne (21.5.2005). Vor über 600 lautstark mitsingenden Fans treten !distain in der jetzt festen Live-Besetzung Alexander Braun (Vocals), Manfred Thomaser (Synth, Vocals) und Rick Prokein (Synth, Vocals) auf.

Noch im selben Jahr bekundet das US-Label Synthphony Records sein Interesse an einem !distain Remix-Album. Alexander Braun und Manfred Thomaser beschließen, die Vocals zu den ausgewählten Songs neu einzusingen. Zu diesem Zeitpunkt steht bereits fest, dass sich Chrom Records aus dem aktiven Geschäft zurückzieht.

Rund um den Globus melden sich Remix-Teams, um ein Teil des CD-Projekts zu werden, so z.B. Chinese Theatre (Schweden), Freddy Hajas (Brasilien), babyMax (Russland), A Modern Effigy (USA) und People Theatre (Frankreich). „Synthphony REMIXed: !distain“ enthält mit Ausnahme der Remixe zu „Sincerity“ und „Autumn Leaves“ ausschließlich neue Vocal-Aufnahmen und erscheint am 3.3.2006. Begleitet wird das Album von Konzerten in München, Hamburg und Madrid.

Anfang 2007 erscheinen zwei Songs feat. !distain: “Never” (Virtual Server – „Setup“) und “History Forecast” (Chinese Theatre – „Voices And Machines“). Zudem treten !distain als Remixer für Camouflage (“We Are Lovers”) und Essexx (“Chromatics“) in Erscheinung. Am 14.9. erscheint das von Kritikern und Fans hochgelobte fünfte Studio-Album der Band: „Raise The Level“.

Anfang 2008 wird “Raise The Level” in Russland über Gravitator Records veröffentlicht. Die “Russian Edition” enthält einen zuvor unveröffentlichten Remix zu “Recruit My Soul”. Am 25.1.2008 erscheint mit “Mandragore” die fünfte Single-CD der Band. In der Tracklist führt „Mandragore“ unter anderem Kooperationen mit Rotersand and Henrik Iversen. In den DAC (Deutsche Alternativ Charts) steigt die CD bis auf Position 9. Im Laufe des Jahres geben !distain Konzerte in Moskau und Bratislava.

2009 arbeiten !distain am Doppel-Album “Anthology 1992 – 2009″ und spielen fünf Konzerte in Deutschland (Erfurt, München, Köln, Hannover und Augsburg).

Am 15.1.2010 veröffentlicht die Band die 2CD “Anthology 1992 – 2009″ über Deep Symmetry/Rough Trade. Die “Best of” Zusammenstellung enthält neben einer Vielzahl an Klassikern 17 zuvor unveröffentlichte Stücke.

In den GEWC (German Electronic Webcharts) steigt die „Anthology“ von 0 auf 3 ein. Der Song “Confession 2009″ geht von 0 auf die 4 der GEWC-Einzel-Tracks.

Bald darauf ist die “Anthology” auch in den Top 5 der DAC (Deutsche Alternative Charts) zu finden und belegt Position 4 als höchste Notierung. Als Remixer treten !distain 2010 für Dual Density und Lyronian in Erscheinung. Parallel arbeitet die Band zusammen mit Producer Remi Janotta (ex-Psyche, Nonpoptale, Sonictune) am nächsten Album.

Dieses erscheint am 13.5.2011 unter dem Titel “on/off”. Als Singles veröffentlichen !distain „mein weg“ und „why (bootlicking hypocrites)“. „mein weg“ gelingt der Sprung in die Top Ten der GEWC (German Electronic Web Charts).

Quelle: echozone - letztes Update: 17.08.2011
offizielle Webseiten von !distain
Webseite:http://www.distain.de
MySpace:http://www.myspace.com/distainmusic
Facebook:http://www.facebook.com/pages/distain-Official-Facebook-page/115989415111193
YouTube:http://www.youtube.com/user/distainvideo
CDs, Downloads und Tickets von !distain

Über unsere Partnerlinks unterstützt Du direkt unser Magazin und es entstehen für Dich keinerlei Mehrkosten.

Vielen Dank!

physisch

!distain bei Amazon !distain bei Popnaut !distain bei InfraRot !distain bei INDIEtective

digital

!distain bei iTunes !distain bei Amazon MP3 !distain bei musicload

live

!distain bei eventim !distain bei ticketonline
Tourdaten von !distain

Wir haben keine Konzerte in unserer Datenbank gefunden.


Mit dem Kauf der CDs und Tickets über unsere Partnerlinks entstehen Dir keinerlei Mehrkosten. Du unterstützt damit neben !distain auch unser Online-Magazin. Deshalb sagen wir schon mal DANKE!

Releases von !distain
Meldungen von !distain